sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Sehen Hunde schwarz-weiβ ?

Sehen Hunde schwarz-weiβ ?
26.08.2010

Drucken Seite teilen
Bring mir den roten Ball !Lange Zeit haben wir geglaubt, dass Hunde die Welt nur schwarz-weiß sehen.
Das wäre eine ziemlich triste Sicht auf die Welt, wenn man an all die prächtigen Farben denkt, die die Natur zu bieten hat. Aber in Wirklichkeit sehen Hunde vermutlich anders als nur schwarz-weiß.
 
Um sich ein Bild davon machen zu können, wie ein Hund sieht, muss man zunächst wissen, was sich im Innern eines Auges befindet. Im menschlichen Auge und im Auge eines Hundes (genau wie bei anderen Lebewesen auch) befindet sich eine dünne Zellschicht, die sehr wichtig für das Sehen ist. Diese Schicht nennt man Retina und die Zellen, die sich darin befinden, heißen Stäbchen und Zapfen.
 
Die Stäbchen sind schon bei schwacher Lichteinstrahlung aktiv und lassen uns sehen, selbst wenn es draußen dunkler wird. Sie ermöglichen allerdings nur das Schwarz-Weiß-Sehen. Die Zapfen, brauchen mehr Licht um aktiv zu werden und sind verantwortlich für das Farbsehen. Wir besitzen davon drei unterschiedliche Typen : die Zapfen, die auf Rot reagieren, die Zapfen, die auf Grün reagieren und die Zapfen, die auf Blau reagieren. Die Farbe, die wir sehen, ist das Resultat der Erregung dieser unterschiedlichen Zapfen sowie der Verarbeitung durch das Gehirn.
Die Hunde ihrerseits besitzen nur zwei unterschiedliche Sorten von Zapfen : Zapfen, die auf Blau reagieren und Zapfen, die auf Gelb reagieren.
Dieses Wissen und Beobachtungen aus der Verhaltensforschung lassen uns annehmen, dass Hunde kein Rot und Grün sehen können. Dinge in diesen Farben werden von Hunden wahrscheinlich grau-gelb gesehen. Ein Hund kann also die Farben rings um ihn wahrnehmen, auch wenn es für ihn anders ist als für uns. Man darf aber annehmen, dass ihn das nicht weiter stört. Hunde besitzen viel mehr Stäbchen als wir Menschen. Sie haben die Fähigkeit ihre Pupille stärker zu weiten und besitzen das “tapetum lucidum” (Lichtreflektierende Schicht im Inneren des Auges, die für das Leuchten der Augen bei Nacht verantwortlich ist). Sie können abends viel besser sehen als wir ! Und das könnte ein echter Vorteil sein !