sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Warum gibt es Eis auf Mars ?

Warum gibt es Eis auf Mars ?
1er.01.2013

Drucken Seite teilen
Eis, also gefrorenes Wasser, gibt es auf zahlreichen Himmelskörpern unseres Sonnensystems. Auf dem Mond wurde Eis in Meteoritenkratern gefunden. Kometen bestehen zu einem Großteil aus Eis und werden oft als schmutzige Schneebälle bezeichnet. Die Ringe des Saturns bestehen aus Eisbrocken und sogar auf dem Planeten Merkur, der der Sonne am nächsten steht, gibt es Anzeichen für Eis in tiefen Kratern in der Nähe der Pole.
 
Auf dem roten Planeten Mars sind die Polkappen weiß mit Eis bedeckt und in anderen Regionen finden sich unterhalb der staubigen Oberfläche ausgedehnte Eisreserven. In der giftigen Marsluft befinden sich geringe Mengen Wasserdampf. Am Tag verdampft ein Teil des Eises und es bilden sich Wolken. In der Nacht gefriert der Wasserdampf bei sinkenden Temperaturen zu kleinen Eiskristallen, die als Schnee auf den Marsboden niederrieseln.
 
Es ist nahezu sicher, dass es vor langer Zeit flüssiges Wasser auf Mars gab, denn Fotos, die von Satelliten oder Marsrovern aufgenommen und zur Erde geschickt wurden, zeigen Spuren, die vermutlich von fließendem Wasser in das Gestein gegraben wurden. Das Klima muss vor einigen Milliarden Jahren wärmer gewesen sein. Heute liegen die Temperaturen auf Mars im Durchschnitt bei frostigen -63°C. Wasser gefriert im Allgemeinen bereits bei 0° Celsius. Da zudem der Luftdruck sehr niedrig ist, kann reines Wasser auf Mars nur gefroren oder gasförmig vorliegen.
 
Flüssiges Wasser ist jedoch die Vorraussetzung für die Entstehung des Lebens. Unser Planet besitzt diese Besonderheit.