sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Warum gibt es Tee in verschiedenen Farben ?

Warum gibt es Tee in verschiedenen Farben ?
25.02.2015

Drucken Seite teilen

57 000 Tassen Tee werden weltweit pro Sekunde getrunken. Damit ist Tee nach Wasser das am weitesten verbreitete Getränk.

Tee wird aus den grünen, glänzenden Blättern des aus Asien stammenden Teestrauches (Camellia Sinensis) gewonnen. Die Blätter werden zuerst gepflückt und getrocknet. Anschließend werden sie zu den verschiedenen Tee-Arten wie zum Beispiel Grün- oder Schwarztee weiterverarbeitet.

Aber wie entstehen die verschiedenen Farben des Tees ?
In den Blättern befinden sich Enzyme. Das sind Stoffe, die mit Sauerstoff zu einer chemischen Reaktion, der so genannten Oxidation führen können. Je nach der gewünschten Tee-Art, lässt sich diese chemische Reaktion steuern und die Blätter können mehr oder weniger oxidiert werden. Für schwarzen Tee wird eine starke Oxidation benötigt. Dafür werden die Teeblätter beim so genannten Rollen aufgebrochen, damit die Enzyme besser wirken können. Anschließend werden sie befeuchtet und reagieren mit dem Sauerstoff der Luft. Dabei werden die Teeblätter schwarz.

Wenn man dagegen wie beim grünen Tee eine Oxidation vermeiden möchte, werden die Blätter getrocknet und stark erhitzt. Die hohen Temperaturen machen die Enzyme unwirksam. Der grüne Tee oxidiert daher so gut wie gar nicht und bewahrt somit einen grünlichen Farbton, der noch an die Farbe der frisch geernteten Teeblätter erinnert.

So entscheidet die Herstellung über die verschiedenen Farbtöne des Tees. Weißer Tee oxidiert nur ganz leicht an der Sonne. Blauer oder blau-grüner Tee ist halb oxidiert. Manche dunkle Teesorten oxidieren nach der Herstellung noch weiter. Gelber Tee dagegen ist ein spezieller sehr kostbarer chinesischer Tee, der unter einer Schicht Stroh eine leichte Oxidation erfährt.

In jedem Fall werden die Teeblätter getrocknet, bevor sie in den Handel kommen.
Wusstet ihr übrigens, dass ein Kilogramm geerntete Teeblätter lediglich 150g bis 200g fertigen Tee ergeben ? Denkt daran, wenn ihr das nächste Mal Tee trinkt ! Er wird Euch dann sicher noch besser schmecken.

 
Isabelle PFEIFER
Wissenschaftsvermittlerin, Le Vaisseau