sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Warum ist das Gras grün ?

Warum ist das Gras grün ?
1er.10.2012

Drucken Seite teilen
Nicht nur das Gras, sondern auch die Blätter der Bäume und fast aller anderen Pflanzen sind grün. Die Erklärung dafür ist, dass in den grünen Pflanzenteilen winzige grüne Körnchen sind, die man Chlorophyll nennt. Ihre Aufgabe ist es, für die Pflanze Zucker herzustellen. Dazu brauchen sie einen Bestandteil der Luft, den man Kohlendioxid nennt, Wasser und im Wasser gelöste Nährstoffe wie beispielsweise Kalk. Außerdem benötigt das Chlorophyll Sonnenlicht, um arbeiten zu können. Tatsächlich können Pflanzen Lichtenergie einfangen und verwenden.
 
Die Blätter saugen das Kohlendioxid aus der Luft, dann wird es mit dem Wasser der Wurzeln gemischt. Mit Hilfe der Sonnenenergie fabriziert das Chlorophyll aus diesen Zutaten Zucker. Diesen Zucker wandelt die Pflanze dann in andere Stoffe um, aus denen sie Blätter, Zweige, Blüten und Samen macht.
 
Menschen und Tiere haben nicht diese wirklich wunderbare Fähigkeit, aus Luft, Wasser und sonnenschein ihre eigene Nahrung herstellen zu können, deshalb müssen sie Pflanzen oder andere Tiere essen.
 
Nadja Vermeersch, Pädagogische Mitarbeiterin