sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Warum scheint die Sonne ?

Warum scheint die Sonne ?
1er.09.2013

Drucken Seite teilen
Um zu verstehen, warum die Sonne scheint, erforschen wir doch zunächst einmal, aus was die Sonne überhaupt besteht : Die Sonne ist ein Stern, der zum heutigen Stand der Dinge aus Gasen, genauer gesagt aus ¾ Wasserstoff- und ¼ Heliumatomen (und weiteren Atomen in sehr geringer Menge) besteht. In ihrem Zentrum herrschen ein ungeheurer Druck und enorm hohe, ja fast unvorstellbare Temperaturen. Der Druck ist 340 milliardenfach größer als auf der Erde und die Temperatur steigt auf 15,5 Millionen Grad Celsius !!! Das Strahlen der Sonne beruht also auf sehr außergewöhnlichen Gegebenheiten.

In der Tat ist es so, dass diese Druck- und Temperaturverhältnisse ein Phänomen schüren (im wahrsten Sinne des Wortes), das beim Entstehen der Sonne vor mehreren Milliarden Jahren begonnen hat : eine Kernfusion oder auch Kernschmelzung. Das ist so zu verstehen : vier Wasserstoffatome verschmelzen mit je einem Heliumatom. Bei diesem Vorgang geht ein Teil der Masse dieser Atome verloren (4 Wasserstoffatome sind leichter als 1 Heliumatom). Aber diese Masse verschwindet nicht einfach, sie wird in Energie umgewandelt (der berühmten Einstein-Formel folgend : E=mc2).

Diese unglaublich große Menge an Energie wird in Form von Gammastrahlen produziert, die wiederum bei uns auf der Erde das Tageslicht hervorrufen. Doch so ganz einfach ist es nicht, denn diese Gammastrahlen sind unsichtbar und vor allem : tödlich ! Zum Glück müssen sie zuerst die gewaltige Dicke der Sonne bis zu deren Oberfläche durchqueren. Auf dieser langen Reise (ungefähr 2 Millionen Jahre !) verlieren sie einen großen Teil ihrer Energie und sind beim Austreten aus der Sonne zu sichtbaren Lichtstrahlen geworden und nicht mehr gefährlich.

Na ja, auch das hat einen Haken : Das Licht, das unsere Atmosphäre erhellt, setzt sich aus verschiedenen Wellenlängen zusammen, so die Ultraviolettstrahlen, bekannt auch als UV-Strahlen, vor denen man sich besser schützen sollte. Ein Sonnenbrand tut ganz schön weh ! Aber davon ein anderes Mal…