sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Warum stinkt es, wenn ich pupse ?

Warum stinkt es, wenn ich pupse ?
1er.10.2014

Drucken Seite teilen
Pups ! Das kann manchmal ganz schön peinlich sein, alle horchen auf, und dann verbreitet sich auch noch ein übler Geruch !
Wisst ihr eigentlich, woraus ein Pups besteht ? Er besteht aus einer Mischung von Gasen, die in unserem Darm entstehen und aus dem After entweichen.
 
Wenn wir essen, gelangt der Nahrungsbrei in den Magen, wo er von der Magensäure weiter zersetzt wird. Anschließend wird er in den Dünndarm transportiert, von dort werden wichtige Nährstoffe ins Blut geschleust. Was dann noch übrigbleibt, reist weiter in den Dickdarm. Dieser ist eine regelrechte Gasfabrik, denn in ihm leben Milliarden von Bakterien. Diese fressen die Nahrungsreste, die unser Körper nicht verwerten kann. Die Gase, die dabei entstehen, sammeln sich im Darm, bis der Druck so groß wird, dass sie entweichen. Eines der entstehenden Gase heißt Skatol, dieser Name kommt aus dem griechischen und bedeutet Kot oder Mist und so riecht es auch.
 
Ein anderes Gas heißt Schwefelwasserstoff und riecht nach faulen Eiern. An einem Tag scheiden wir zwischen ¼ und 2 Litern Gas aus. Die Menge hängt hauptsächlich davon ab, was wir essen : So enthalten beispielsweise Zwiebeln, Bohnen und Kohl besonders viel Nahrung für die Bakterien, die dann auch fleißig Darmwinde produzieren. Trotzdem sollte man sie möglichst oft essen, da sie sehr gesund sind.
 
 
Gas : Eine Substanz, die weder flüssig noch fest ist. Luft ist eine Mischung aus mehreren Gasen.