sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Warum zerstören die Menschen ihren Planeten ?

Warum zerstören die Menschen ihren Planeten ?
1er.11.2010

Drucken Seite teilen
Treffen sich zwei Planeten. Fragt der eine : „Na wie geht’s denn ?"
Sagt der andere : „Schlecht, ich habe homo-sapiens !"
 
In der Tat bringen wir Menschen viel Unheil über den Planeten. So werden jeden Tag Tausende Hektar Tropenwald vernichtet, mehrere Millionen Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre gepustet und etwa 70 Tier- oder Pflanzenarten verschwinden unwiderruflich.
Ein indianisches Sprichwort sagte bereits vor hundert Jahren voraus : „Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann." Wir berauben uns unserer eigenen Ressourcen. Wir sägen gewissermaßen an dem Ast, auf dem wir sitzen. Warum ?
 
Sicher ist ein Grund die Gier nach Geld. Dort, wo Umwelt in großen Maßen zerstört wird, sind finanzielle Interessen im Spiel. So dringen mächtige Konzerne immer tiefer in die Urwälder Brasiliens ein. Sie interessieren sich für die Urwaldriesen, deren Holz sie gewinnbringend verkaufen. Sie machen Profit ohne Rücksicht auf die Natur und ihre Bewohner.
 
Egoismus ist wohl ein wesentlicher Fehler von uns Menschen. Ebenso fehlt uns die Weitsicht. Wir verzichten ungern auf unseren persönlichen Vorteil, selbst wenn die Erde dabei zugrunde geht. Auch das Konsumverhalten ist davon geprägt. Heutzutage möchte kaum jemand auf seinen Computer, sein Mobiltelefon oder sein Auto verzichten. Dazu kommt, dass die Werbung uns verspricht, dass wir glücklicher und begehrenswerter mit einer Spielkonsole oder einem Paar Sportschuhe sind. Aber dieser Konsum geschieht auf Kosten der Umwelt. Die Ressourcen werden schonungslos ausgebeutet, immer mehr Müll wird produziert.
 
Bleibt Hoffnung ?
Eine gute Entwicklung ist, dass in den Medien vermehrt über die Umweltprobleme berichtet wird. Es gibt viele Beispiele von Menschen, die sich im Kleinen und im Großen für die Umwelt einsetzen und Erfolge verzeichnen. So ein Engagement ist nicht nur persönlich bereichernd, es bewahrt auch die Lebensgrundlage für kommende Generationen.