sie sind hier > Accueil > Familien > Flaschenpost > Wie kommen wir zu unseren Körperteilen ?

Wie kommen wir zu unseren Körperteilen ?
1er.04.2014

Drucken Seite teilen
Die Antwort auf diese Frage gibt uns die Entwicklungsbiologie, eine Wissenschaft, die sich damit beschäftigt, wie sich die verschiedenen Körperteile vor der Geburt entwickeln.
 
Alles beginnt mit der Begegnung einer Eizelle (von Mama) und einem Spermium (von Papa). Diese verschmelzen zur allerersten Körperzelle des entstehenden Kindes : der Zygote. Diese winzige Zelle vereint in ihrem Kern alle genetischen Informationen, die benötigt werden, um sämtliche Körperteile zu bilden. Man spricht von der DNA.
 
Sie besteht aus Millionen von kleinen Abschnitten, den Genen, die alle Merkmale des Babys in sich tragen (z.B. Farbe der Augen, der Haare, …) und seine Einzigartigkeit ausmachen. Die DNA ist der Bauplan eines jeden Menschen und enthält unter anderem die Informationen, die den symmetrischen Aufbau des menschlichen Körpers hervorrufen.
 
Der gesamte Körper, durch seine zig Milliarden Zellen an Komplexität kaum zu übertreffen, entwickelt sich zuerst zum Embryo (1. bis 8. Woche), dann zum Fötus. Und das, ganz ohne Hilfe, einzig und allein durch Einhalten des DNA-Bauplans, der sich im Kern der Zygote befindet.
Zuerst teilt sich die Zygote in zwei Zellen, dann 4, dann 8, dann 16 … und so weiter. Die Zellen können sich spezialisieren und besondere Formen und Funktionen annehmen. Die Anordnung der Körperteile des Babys wird durch das Einwirken der Entwicklungsgene gesteuert.
 
Schon am Anfang der 3. Schwangerschaftswoche beginnen die embryonalen Zellen sich zu gruppieren. So bilden sich 3 unterschiedliche Zellschichten, die sogenannten Keimblätter, aus denen allmählich Gewebe und Organe entstehen. Das Nervensystem und der äußere Schutzmantel (Haut, Härchen, Nägel, Haare und der spätere Schädel) stammen aus den äußeren Keimblättern. Die Knochen und die Muskeln der Gliedmaßen sowie einige Organe (z.B. zur Fortpflanzung) und deren Kreislaufsysteme werden von den mittleren Keimblättern hergestellt. Die inneren bilden schließlich das Verdauungs- und Atemsystem sowie die restlichen Organe.
 
 
Nathalie Coulomb
Wissenschaftsvermittlerin